Top Menu

Mykhailo Beliavskyi

Portrait von Beliavskyi

Mykhailo Beliavskyi

Kontakt

RGGU Moskau
Miusskaja Pl. 6
125993 Moskau
Russland

mykhailo.beliavskyi[at]igk1956.uni-freiburg.de
Tel.: +49 761 203 98571

Projekt

Die Rezeption des deutschen Bestsellerautors Patrick Süskind im russischsprachigen Raum

Patrick Süskind (geb. 1949) ist in Russland schon seit über 30 Jahren bekannt und bis heute sehr populär, ungeachtet der Tatsache, dass er lange Zeit keine neuen Werke mehr verfasst hat. In der jüngeren Vergangenheit fanden in Russland und den postsowjetischen Staaten zahlreiche Aufführungen seines Einakters „Der Kontrabaß“ statt. Unter Süskinds übrigen Werken wurde vor allem sein berühmter Roman „Das Parfum“ breit und auch sehr aktiv rezipiert: Seine Motive werden in anderen literarischen Werken verwendet, zu seinem Stoff wird Fanfiktion geschrieben, zudem wurde sein Roman auch als Einakter, Stück, Musical, Rockoper usw. adaptiert und inszeniert.

Diese Beobachtungen gaben den Anstoß, eine erste Bilanz zur Rezeption von Süskinds Werken im russischsprachigen Raum in der postsowjetischen Phase zu ziehen. Die Aufgabe des Projekts besteht in der Erforschung der Publikationsgeschichte von Süskinds Roman im postsowjetischen Kontinuum. Die konkreten Fragestellungen zur russischsprachigen Süskind-Rezeption lauten: Wie werden der Autor und sein Text zu verschiedenen Zeiten, in unterschiedlichen Literatursektoren und Mediensegmenten rezipiert? Gibt es bestimmte Diskurse, die für seine Wahrnehmung prägend sind? Zur Spezifik der russischsprachigen Rezeption werden ihre Resultate im Vergleich zu Texten aus anderen Sprachräumen analysiert, z.B. zur deutschsprachigen Süskind-Rezeption, in der ebenfalls Transformationen des Stoffes von Süskind in anderen Texten festzustellen sind.

Betreuungsteam:
Prof. Dr. Dirk Kemper (Erstbetreuung)
Prof. Dr. Evi Zemanek
Prof. Dr. Alexey Zherebin

Vita

Seit Oktober 2018
Doktorand im IGK 1956 „Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘ – Deutsch-russische Kontakte im europäischen Kontext“, RGGU Moskau

2017
Studentische Hilfskraft am Thomas Mann-Lehrstuhl an der RGGU Moskau

2016-2018
Französisch Literaturkurs, Collège Universitaire Français an der Staatlichen Lomonossow-Universität Moskau (MGU)

2016-2017
Japanisch Sprachkurs, Japan Foundation: Japanese-Language Education

2016-2018
Bilaterales Masterstudium „Literaturwissenschaft international: deutsch-russische Transfers“, Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität Moskau (RGGU) und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Masterarbeit: „Das Bild Russlands und der Russischen Revolution in der Vermittlung von Karl Nötzel“

2012-2016
Bachelorstudium der Übersetzung und Linguistik, Moskauer Staatliche Linguistische Universität (MGLU)
Bachelorarbeit: „Die Phobie als Untat des Unbewussten gegenüber den Zielen der Sozialadaptation des Menschen im Werk Die Geschichte von Herrn Sommer von Patrick Süskind“


Publikationen

„Meyrink und Bulgakov: Eine komparatistische Analyse“. In: „Deutsche Literatur gestern und heute. 1. Studentische Konferenz am Thomas Mann-Lehrstuhl für Deutsche Philologie an der RGGU-Moskau“. Moskau, 2017, S. 45-48.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes